ܡ Kabulnath

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Deutsch




 

 

 

 
 
   

Zwei weitere Bundesstaaten erlauben die Homo-Ehe          

 

Darmstädter Echo Seite 3 08.11.2012           

 

ی ی ی ی ی

ѐ ی

 
 

ی

یی یی ѡ ی یی . یی ͘ ی .

 

ی ی یی ѡ ۱۷۰ ی ی  ۳۸ ی یی ی ی .

 

ی یی ی ی ͘ ی . ی ǘی ی ͘ . ی ی ۷۲۶ ی ی . ͘ ی یی ی ی . ۱۷ی ی ͘ .

 

ǘی ی ی Ϻ ی ی یی یی ǘی ی یی یϘ ǘ . ی ی ی ی ǘی ی .

 

ی ی یѡ Ӑ   .

 

ی ی ی ی ی Ӑ ی .

یی ی ی ǐی ی ی ی (۷ ) ی یی Ԙ .

 

ی ی ی ی ی . ی ǡ یی ی ی ی Ӑیی ی ی .

 

ی ی ی ی ی () ی . ی ی ی ۲۱ ϡ ی Ϙ .

 

ی : ی ی ی.

ی ی ی یی ی ی .

 

ی ی یی ی . ی ی ی ی ی ی ی Ǻ ی ی () . ی ی ی یی ǘی ی .

ی ی ی ی ی ی ی ی ی ی ی ی .

 

ی ی ی ی ی ی یی ی .

 

USA Am Tag der Präsidentenwahl haben die Amerikaner auch ber viele Gesetzesinitiativen abgestimmt In Kalifornien bleibt die Todesstrafe

  

WASHINGTON. Am Tag der Präsidentenwahl in Amerika standen auch mehr als 170 Volksentscheide in 38 Bundesstaaten an.

 

Die Wähler in Kalifornien stimmten dafr, die Todesstrafe beizubehalten. Mit knapper Mehrheit wurde die Abschaffung abgelehnt. Derzeit sitzen in dem US-Staat 726 Häftlinge in Todestrakten. Ihre Strafe sollte nach der Initiative der Todesstrafengegner in lebenslange Haft umgewandelt werden. In 17 US-Bundesstaaten sind Hinrichtungen bereits verboten.

     Fr die Forderung, dass genetisch veränderte Lebensmittel gekennzeichnet werden sollen, hat sich ebenfalls in Kalifornien keine Mehrheit gefunden. Das Vorhaben war auf den erbitterten Widerstand von Lebensmittel- und Chemiekonzernen gestoßen. Gesundheits-Aktivisten hatten sich fr die Beschriftung derartiger Lebensmittel stark gemacht.

 

Weitere wichtige Volksentscheide betrafen die Einfhrung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften und die Legalisierung von Marihuana.

 

    In den amerikanischen Staaten Maryland und Maine sprachen sich die Wähler fr die Einfhrung der Homo-Ehe aus. Im Staat Washington, wo das Parlament die gleichgeschlechtliche Ehe bereits genehmigt hat, mussten die Wähler ber das Gesetz befinden - bis gestern Abend stand das Ergebnis noch nicht fest. Zusammen mit Maryland und Maine ist die Homo-Ehe nun in acht Bundesstaaten erlaubt. US-Präsident Barack Obama hatte im vorigen Mai allen Homosexuellen, die heiraten wollen, seine Untersttzung ausgesprochen.

 

In den Bundesstaaten Colorado und Washington haben die Wähler der Legalisierung von Marihuana zugestimmt. Auf Ebene dieser Staaten ist der Besitz kleiner Mengen des Rauschmittels fr Konsumenten ber 21 Jahre damit nun erlaubt. "Die Wähler haben gesprochen, und wir respektieren ihren Wunsch", sagte der Gouverneur von Colorado, John Hickenlooper, dazu. Hickenlooper verwies aber auch darauf, dass die Droge aus Sicht der Bundesbehörden in Washington D.C. weiterhin illegal ist.

 

    Eine weitere Volksabstimmung betraf nur eine Branche: Im Bezirk Los Angeles mssen Darsteller in Pornofilmen knftig beim Dreh Kondome tragen. Die "Safer-Sex"-Initiative wurde von den Wählern mit klarer Mehrheit angenommen. Gesundheitsverbände waren dafr, die Pornoindustrie hatte sich unter Verweis auf Kundenwnsche dagegen gewehrt. Die meisten amerikanischen Sexfilme werden im Großraum Los Angeles gedreht.

 

 

 

 

 

 

۱۸۰                    /       ۱۳۹۱ ی یی           ۱۶       ۲۰۱۲ یی